Motos Malta Mietwagen und Motorradvermietung in Menorca

Allgemeine informationen zu Menorca

Menorca ist die ruhigste der Balearen Inseln. Sie hat eine maximale Ost-West-Ausdehnung von 60 km, weshalb ein Motorrad oder Roller hier das ideale Verkehrsmittel ist. Menorca ist das perfekte Reiseziel für Paare, die Ruhe und Erholung suchen. Sie können hier ein kulturelles Programm mit Standurlaub in unberührten Buchten an kristallklarem Wasser, das an die Karibik erinnert, verbinden. Wegen ihrer landschaftlichen Vielfalt und natürlichen Werte wurde Menorca 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Die Hauptorte sind Mahón (Maó) und Ciutadella, gefolgt von kleineren Ortschaften wie Es Mercadal, Ferreries, Alaior und Es Migjorn Gran. Daneben gibt es noch Siedlungen und Feriendörfer wie Binibèquer, Addaia oder Fornells, auch bekannt wegen der Fischerhäfen und den renommierten Restaurants, wo unzählige mediterrane Gerichte zubereitet werden, wie z.B. die typische und berühmte Caldereta, der menorquinische Langusteneintopf.

Motorrad Malta, Menorca Karte

Strände und buchten auf Menorca

Menorcas Strände sind bekannt für ihr kristallklares Wasser und reizvolle Landschaften. Rund um die Insel gibt es viele herrlich gelegene, unverbaute Strände und unberührte Buchten. Diese Strände kann man nur mit dem eigenen Fahrzeug über kleine Landstraßen, manchmal sogar nur zu Fuß, erreichen. Deshalb gibt es dort auch nur eine begrenzte Zahl von Parkplätzen, vor allem in der Hochsaison. Wenn Sie bei Motos Malta ein Motorrad mieten, kommen Sie problemlos überall hin und haben auch keine Parkplatzsorgen.

Im Norden ist Menorca rau, mit vielen Klippen, aber man findet dort auch Strände mit rötlichem Sand wie in den Buchten La Vall oder Cala Pilar in Ciutadella, Cala Pregonda oder Cavalleria in Es Mercadal. Im Süden liegen die wegen ihres weißen Sandes und dem türkisfarbenen Wasser berühmten Strände, die man unbedingt aufsuchen muss, zum Beispiel Son Saura, Cala en Turqueta, Macarella und Macarelleta (auch bekannt durch die Estrella Damm-Werbung aus dem Jahr 2010) bei Ciutadella de Menorca.

Hotels und ferienwohnungen auf Menorca

Motos Malta arbeitet mit einer Vielzahl von Hotels und Apartmentvermietungen in ganz Menorca zusammen. Wenn Sie ein Hotel oder eine Ferienwohnung mieten möchten, wird Ihnen das Team von Motos Malta gerne dabei helfen, ein Angebot in der von Ihnen gewünschten Preisklasse, Qualität und Lage zu finden.

Wir stehen auch in direktem Kontakt mit verschiedenen Unternehmen auf Menorca, die jede Art von Ausflügen, Abenteuersportart und Freizeitaktivitäten organisieren. Es ist unser Anliegen, dass unsere Kunden einen hervorragenden Service genießen, von der Unterkunft bis hin zu den Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsangeboten, die man auf dieser herrlichen Insel genießen kann.

Essen gehen auf Menorca

Die Gastronomie Menorcas ist sehr vielseitig. Vom Hafen von Ciutadella über die Häfen von Fornells und Addaia bis zum Hafen von Mahón, allerorts findet man zahlreiche Restaurants mit verschiedenen Spezialitäten in unterschiedlichen Preisklassen, jedoch alle mit international anerkannter Qualität.

Typisch menorquinische gerichte

Die menorquinische Küche zeichnet sich sowohl durch ihre Bodenständigkeit als auch ihre Frische aus. Besondere Highlights sind die große Vielfalt an Fischen, Meeresfrüchten, Gemüse und Wurstwaren. Viele Restaurants haben sogar ihr eigenes Fischerboot, das sie täglich mit frischem Fisch und Meeresfrüchten versorgt. Zu den bekanntesten Gerichten zählen u.a. die Caldereta, ein Langusteneintopf, und die Paella mit Meeresfrüchten.

Der menorquinische Langusteneintopf Caldereta de Llagosta war einst das typische Gericht der Fischer, das sie nach der Rückkehr von ihrem Arbeitstag zubereiteten. Heutzutage ist es das Luxusgericht der menorquinischen Küche.

Auf Menorca gibt es außerdem Erzeugnisse aus handwerklicher Produktion mit eigener Herkunftsbezeichnung, wie z.B. der Mahón-Menorca-Käse, die Sobrassada (Paprikawurst), der Gin Xoriguer (der für die typische Pomada verwendet wird) oder der Binifadet- Wein u.v.m.

Volksfeste auf Menorca

Die Volksfeste sind auf Menorca eng mit der heimischen Pferderasse, dem Menorquiner Rappen, verbunden. Reiter und Pferde sind altertümlich gekleidet und geschmückt, wenn sie zu den sogenannten Jaleos zusammen kommen. Beim Feiern vereinen sich Einheimische und Besucher im Rahmen eines jahrhundertealten Brauchs. Die typische Pomada (Gin Xoriguer mit Limonade) ist mit Abstand das am meisten nachgefragte Getränk.

Das bekannteste Fest ist das zu Ehren von Sant Joan de Ciutadella, das am 24. Juni stattfindet. Die Feiern sind besonders spektakulär und in dieser Zeit explodieren die Besucherzahlen. Deshalb ist es ratsam, das Motorrad und auch das Hotel vorab zu reservieren.

Den ganzen Sommer über werden in den Dörfern Menorcas Volksfeste gefeiert:

  • Es Mercadal: 20. Juli (Sant Martí).
  • Fornells: 20. Juli (Sant Antoni).
  • Alaior: 10. August (Sant Llorenç).
  • Ferreries: 24. August (Sant Bartomeu).
  • Sant Lluis: 25. August (Sant Lluis).
  • Mahón: 8. September (Mare de Déu de Gràcia)

Der pferdeweg Camí de cavalls

Der sogenannte Camí de Cavalls ist ein Naturpfad, der rund um die Insel Menorca herumführt. Der Weg ist so beschaffen, dass man ihn nur zu Fuß, auf dem Fahrrad oder zu Pferd benutzen kann. Deshalb ist er eine der bei Wanderern und Abenteuersportlern beliebtesten Wanderwege. Von verschiedenen Stationen entlang des Pferdewegs aus kann man bei herrlichen Ausblicken die gesamte Natur Menorcas entdecken.